12Bets10
:: Home Mannschaften KM/Reserve Spielberichte KM: Spielberichte St. Martin - Langenlois 12.05.2018
KM: Spielberichte St. Martin - Langenlois 12.05.2018 PDF Drucken E-Mail

KM: St. Martin - Langenlois 1:4

 

Spielbericht www.meinfussball.at:

Tabellenführer wurde der Favoritenrolle gerecht

Die Hausherren machten es den Gästen aus dem Kamptal durch gute Defensivarbeit nicht leicht - am Ende siegte der Spitzenreiter doch noch relativ klar.

"Der Sieg war nicht so klar wie es das Resultat vermuten lässt", war Langenlois-Coach Gerhard Wildpert nach Schlusspfiff heilfroh über die drei wichtigen gewonnenen Punkte.

Die Lainsitztaler legten ihr Spiel auf Konter an

Die Gäste waren die Spiel bestimmende Mannschaft, ihre Angriffe verfingen sich aber zumeist in der gut gestaffelten Abwehr der Hausherren. In der 27. Minute war es aber dann doch so weit. Goalgetter Michael Wildpert setzte sich nach einem langen Ball gegen die Innenverteidiger robust durch - ließ Keeper Tobias Fritz keine Chance. Bis zur Pause änderte sich am Spielcharakter wenig - torgefährliche Aktionen waren Mangelware.

Zwei Ausschlüsse in Hälfte zwei auf beiden Seiten

SCS-Trainer Thomas Höbarth veränderte das Spielsystem, die Gastgeber wurden nun in der Offensive aktiver. "Zwanzig Minuten hatte der Gegner eine sehr starke Phase", meinte Wildpert. Zählbares kam dabei nicht heraus - im Gegenteil. Das Tor fiel wieder auf der anderen Seite durch einen kapitalen Abwehrfehler. Ein zu kurz geratener Rückpass zu Fritz fing Wildpert ab, spritzte dazwischen und schob die Kugel zum 0:2 ins leere Tor (67.). Dann schwächten sich die Oberländer selbst. Jakub Grunert kritisierte zu heftig, holte sich nach Gelb nur Sekunden später, nachdem er Schiedsrichter Raimund Resch weiter kritisierte, die Gelb-Rote Karte ab. 

In Unterzahl gelang dann sogar der Anschlusstreffer

Wie so oft im Fußball bekommen die in Unterzahl agierenden Mannschaften die sogenannte zweite Luft. So auch St. Martin, dass durch Kapitän Daniel Gattringer nach schöner Vorarbeit von Michal Dragijsky den Anschlusstreffer erzielte (71.) Zwei Minuten später war wieder Gleichzahl hergestellt. Franz Aschauer sah nach einem rüden Foul glatt Rot. "Es hätte meiner Meinung auch Gelb genügt, aber egal", so Wildpert. Ab nun bekamen die Auswärtigen mehr Raum, da St. Martin auf den Ausgleich drängte. 

Im Finish schlug der Titelanwärter noch zweimal zu

Das spielte den Gästen in die Hände. Der technische Feinmechaniker Bohumier Doubravsky netzte nach Vorarbeit von Wildpert zum 3:1 (81.) ein. Die Heimischen resignierten nun sichtlich, so konnte Wildpert drei Minuten vor Spielende einen Trippelpack schnüren. Er knallte die Kugel in der Box stehend staubtrocken zum 1:4-Endstand unter die Latte.

 

Spielbericht www.fanreport.com:

Wildpert sichert Langenlois den Auswärtserfolg

Für St. Martin gab es in der Partie gegen Langenlois, an deren Ende eine 1:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Langenlois war im Hinspiel gegen St. Martin zu einem knappen 2:1-Sieg gekommen. Michael Wildpert brachte den Ball zum 1:0 zugunsten von Langenlois über die Linie (27.). Die Pausenführung des Gastes fiel knapp aus. Die erste nennenswerte Aktion der zweiten Hälfte war wenig erfreulich. Jakub Grunert verließ in der 59. Minute mit der Gelb-Roten Karte das Spielfeld, sodass St. Martin fortan einen Spieler weniger auf dem Platz hatte. Wildpert schnürte mit seinem zweiten Treffer einen Doppelpack und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße (67.). Für das 1:2 von St. Martin zeichnete Daniel Gattringer verantwortlich (71.). Schiri Raimund Resch schickte Franz Aschauer von Langenlois mit Rot zum Duschen (73.). In der 81. Minute brachte Bohumir Doubravsky das Netz für den Ligaprimus zum Zappeln. Mit dem 4:1 sicherte Wildpert Langenlois nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen dritten Tagestreffer (87.). Am Ende punktete Langenlois dreifach bei St. Martin.

Trotz der Niederlage behält St. Martin den fünften Tabellenplatz.

Seit sieben Begegnungen hat Langenlois das Feld nicht mehr als geschlagene Mannschaft verlassen. Mit dem Sieg baut Langenlois die erfolgreiche Saisonbilanz aus. Bislang holte Langenlois 15 Siege, fünf Remis und kassierte erst zwei Niederlagen. Erfolgsgarant von Langenlois ist die funktionierende Offensivabteilung, die mit 61 Treffern den Liga-Bestwert aufzeigt.

 
Banner
Banner
Banner
porna