KM/Reserve: 04.10.2019 Langenlois – Gars 4:1

Gebietsliga Nordwest/Waldviertel:
Langenlois entscheidet das Kamptal-Derby gegen Gars mit 4:1 für sich.

Spielberichte

Pressebericht

Fotos

 

 

 

 

 

KM: USV Raiffeisen Langenlois gegen SCU Gars  4:1

Spielberichte:

www.meinfussball.at:

Langenlois siegt im Kamptal-Derby gegen Gars

In einem sehr einseitigen Spiel gewinnt Langenlois am Ende verdient mit 4:1. Von den Gästen war an diesem Abend wenig zu sehen.

Langenlois begann furios. Gleich in Minute 1 scheiterte Yougster Hannes Ettenauer aus der Distanz an der Querlatte. Die zweite Chance der Heimischen war dann ein Volltreffer. Jochen Primmer wurde auf die Reise geschickt und ließ Tormann Invald keine Chance. Im Anschluss unterbrach Schiedsrichter Seizer mit vielen Gelben Karte etwas den Spielfluss. Langenlois gab in dieser Phase etwas die Kontrolle ab. Dennoch gelang dann Treffer Nummer zwei. Fezulla Sali schloss nach einem kurzen Haken aus der Distanz ab und traf sehenswert zum 2:0.

Ungefährdeter Sieg

Auch nach der Pause war Langenlois spielbestimmend. Hannes Ettenauer krönte seine starke Leistung an diesem Abend mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für Langenlois. Damit war die Partie so gut wie entschieden. Gars konnte seine wenigen Möglichkeiten nicht nutzen, Dominic Gottsmann konnte zweimal parieren. Erst in Minute 83 musste er sich erstmals geschlagen geben. Bei einem Freistoß von Daniel Schachinger ins Kreuzeck war Gottsmann ohne Chance. Auch Patrik Ruzicka durfte sich in die Schützenliste eintragen. Sein Freistoß in der Nachspielzeit wurde abgefälscht und landete damit doch etwas glücklich im Garser Kasten. Endstand damit 4:1 für Langenlois. „Es war jetzt kein Fußball-Leckerbissen, aber letztlich doch spielerisch und kämpferisch eine gute Leistung von uns“, freute sich Trainer Gerhard Wildpert.

 

www.ligaportal.at:

Druckphasen von Gars gut überstanden – Langenlois geht als verdienter Sieger vom Platz

Rasche Führung der Hausherren

Langenlois startet vor 290 Fans gut in die Partie, hat das Heft in der Anfangsphase in der Hand und geht rasch in Führung. Nach einem Pass auf die linke Seite zieht Jochen Primmer in der 10. Minute Richtung Tor und stellt auf 1:0.

Gars reagiert im Laufe des Abschnittes auf den Rückstand, stellt um und wird nun offensiver. Dies bereitet dem Gegner zuerst Probleme, zu einem günstigen Zeitpunkt legt Langenlois aber nach. Fezulla Sali zieht in Minute 34 ab und sein unhaltbarer Weitschuss aus 20 Metern landet zum 2:0 im Netz. Nach dem zweiten Tor hat die Heimelf alles im Griff und geht mit einem 2-Tore-Vorsprung in die Pause.

Gars drängt nach Wiederbeginn – Langenlois macht den Deckel drauf

Zu Beginn der zweiten Hälfte erzeugt Gars Druck, die Hausherren halten diesem aber stand und sorgen mit dem dritten Treffer für die Vorentscheidung. Jochen Primmer setzt sich auf der Seite durch und legt ab, der Schuss von Patrik Ruzicka wird vom Gästekeeper kurz pariert und Hannes Ettenauer staubt in Minute 62 zum 3:0 ab.

In der Schlussphase verkürzt Gars noch einmal den Rückstand, Daniel Schachinger trifft in der 83. Minute per sehenswertem Freistoß aus 20 Metern zum 3:1. Langenlois lässt sich die Butter aber nicht mehr vom Brot nehmen und erhöht in der Nachspielzeit ein letztes Mal das Torkonto. Der Freistoß von Patrik Ruzicka wird noch abgefälscht und landet in Minute 92 zum 4:1 Endstand im Gehäuse des Gegners.

Stimme zum Spiel: Gerhard Wildpert (Trainer Langenlois): „In den ersten 20 Minuten haben wir sehr gut gespielt und gingen in Führung, nach der Umstellung des Gegners hatten wir kurz Probleme, legten aber noch vor der Pause nach. Nach dem 3:1 hatte Gars nur wenige Chancen, wir sind noch gefährliche Konter gefahren. Der Sieg war verdient und wir waren die stärkere Mannschaft.“

Die Besten bei Langenlois: Dominic Gottsmann (TW), Jochen Primmer (LM), Hannes Ettenauer (RM), Patrik Ruzicka (ST).

 

PRESSE-BERICHT:

NÖN (Woche 41/2019):

Spielbericht:  Langenlois – Gars  4:1

Langenlois begann im Kamptal-Derby furios. Gleich in Minute eins scheiterte Youngster Hannes Ettenauer aus der Distanz an der Querlatte. Die zweite Chance der Heimischen war dann ein Volltreffer. Jochen Primmer wurde auf die Reise geschickt und ließ Tormann Invald keine Chance. Im Anschluss unterbrach Schiedsrichter Seizer mit gelben Karten etwas den Spielfluss. Langenlois gab in dieser Phase die Kontrolle ab. Dennoch gelang Treffer Nummer zwei. Fezulla Sali schloss nach einem kurzen Haken aus der Distanz ab und traf sehenswert zum 2:0.

Auch nach der Pause war Langenlois spielbestimmend. Hannes Ettenauer krönte seine starke Leistung an diesem Abend mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für Langenlois. Damit war die Partie so gut wie entschieden. Gars konnte seine wenigen Chancen nicht nutzen, erst in Minute 83 per Freistoß treffen. Ein Freistoßtor gelang auch Patrick Ruzicka. Sein Abschlag in der Nachspielzeit wurde abgefälscht und landete dann doch etwas glücklich im Garser Kasten.  Endstand damit 4:1 für Langenlois. „Es war jetzt kein Fußball-Leckerbissen, aber letztlich doch spielerisch und kämpferisch eine gute Leistung von uns“, freute sich Trainer Gerhard Wildpert über den vollen Erfolg.

 
Fotogalerie vom KM-Spiel Langenlois gegen Gars

KMMeisterschaftgegenGars0410201901

Bild 1 von 35

Reserve: USV Raiffeisen Langenlois gegen SCU Gars  3:0