KM/Reserve: 08.11.2019 Langenlois – Kottes 1:2

Gebietsliga Nordwest/Waldviertel:
Langenlois muss sich im letzten Meisterschaftsspiel der Herbstsaison gegen Kottes knapp mit 1:2 geschlagen geben.

Spielberichte

Pressebericht

Fotos

 

 

 

KM: USV Raiffeisen Langenlois gegen SCU Kottes  1:2

Spielberichte:

www.meinfussball.at:

Langenlois mit nächster Heimniederlage

In einem umkämpften Spiel nützte Kottes zwei Chancen nach der Pause. Der Langenlois Anschlusstreffer sorgte nochmals für Spannung, dennoch blieb es beim 1:2.

Kottes ist die Überraschungsmannschaft schlechthin. Gegen die Gegner aus dem Kremser Bezirk holte der Newcomer vier Punkte aus zwei Spielen. Auch aus Langenlois wollte Kottes zumindest einen Punkt entführen. In einer umkämpften ersten Spielhälfte sahen die 260 Zuschauer jedoch keine Tore.

Frühwirth-Doppelpack bringt Kottes auf Siegerstraße

Direkt nach der Pause durften die Gäste erstmals jubeln. Legionär Lukas Pomichael spielte Kapitän Daniel Frühwirth herrlich frei. Dieser konnte sich gegen zwei Gegenspieler durchsetzten und unhaltbar für Tormann Dominic Gottsmann abschließen. Der frühe Gegentreffer in Hälfte zwei natürlich ein Schock für Langenlois. Doch nach einer Stunde kam es noch bitterer. Wieder war es Daniel Frühwirth, der zum Abschluss kam und sehenswert auf 0:2 stellte. Langenlois startete eine Schlussoffensive. Trainer Gerhard Wildpert brachte mit Tobias Kiener frischen Wind für die Offensive. Elf Minuten nach seiner Einwechslung konnte Kiener auf 1:2 verkürzen. Trotz einiger Chancen in der Schlussphase blieb es letztlich aber beim knappen Erfolg der Gäste. Kottes setzt sich damit vorläufig auf Rang drei der Tabelle. Für die eigentlich heimstarken Langenloiser war es die zweite Heimniederlage in Folge.

 

www.ligaportal.at:

Langenlois mit Chancenplus – Kottes feiert glücklichen Auswärtssieg

Langenlois mit mehr Spielanteilen

In Halbzeit 1 verschafft sich das Heimteam spielerische Vorteile, Langenlois ist vor 260 Zuschauern die stärkere Mannschaft und hat mehr Spielanteile. Kottes merkt man das Fehlen von Bernhard Freitag an, die Gäste bekommen die Begegnung nicht unter Kontrolle und werden nach vorne nur selten zwingend.

Langenlois ist in den ersten 45 Minuten das gefährlichere Team, die Heimelf findet gute Chancen vor, scheitert aber am Tormann oder an der Präzision im Abschluss. Mit der notwendigen Portion Glück bringt das Gästeteam den torlosen Zwischenstand in die Kabine.

Daniel Frühwirth mit Doppelpack

Nach Wiederbeginn erwischt Kottes einen Start nach Maß und geht rasch in Front, nach Angriff über die rechte Seite und guter Hereingabe schließt Daniel Frühwirth im 16er ab und sorgt mit seinem scharfen Schuss für das 0:1. Langenlois bleibt weiter das spielbestimmende Team, die Hausherren scheitern zunächst aber an der eigenen Chancenauswertung.

Kottes zeigt sich dagegen effizient und legt Mitte des Abschnittes nach, Daniel Frühwirth setzt sich mit einer starken Einzelaktion durch und schlenzt das Leder nach 62 Minuten zum 0:2 ins Kreuzeck. Die Heimelf macht zu Beginn der Schlussphase das Spiel noch einmal spannend, nach Angriff über die Flanke und schöner Kombination verkürzt Tobias Kiener in der 74. Minute auf 1:2. Die Gäste stehen danach gut und wehren die Schlussoffensive des Gegners ab, Kottes gelingt zum Abschluss der Hinrunde ein knapper Sieg und man überwintert in der Spitzengruppe der Liga.

Stimme zu Spiel: Günter Steinbacher (Co-Trainer Kottes): „Langenlois hat in diesem Spiel mehrere gute Chancen vergeben und hatte mehr Spielanteile, wir sind nicht richtig ins Match gekommen und bekamen es nicht in den Griff. Am Ende waren wir das effizientere Team, nach dem Anschlusstreffer sind wir nicht nervös geworden und holten etwas glücklich die drei Punkte.“

 

PRESSE-BERICHT: 

NÖN (Woche 46/2019):

Spielbericht:  Langenlois – Kottes  1:2

Die Gäste starteten sehr druckvoll, erst nach 15 Minuten fand Langenlois besser ins Spiel und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Mathias Neubauer setzte seinen Kopfball aber nur an die Querlatte. Langenlois wollte den Schwung mit in Hälfte zwei nehmen, die Erwartungen wurden jedoch schnell gebremst.

Quasi mit Wiederbeginn traf Daniel Frühwirt erst sehenswert zur  Führung und nach einer Stunde zum vorentscheidenden 2:0. Langenlois drückte in der Schlussphase und konnte durch den eingewechselten Tobias Kiener verkürzen. Am Ende musste man sich dem Aufsteiger aber knapp geschlagen geben.

 

Fotogalerie vom KM-Spiel Langenlois gegen Weißenkirchen

cof

Bild 1 von 49

cof

 

Reserve: USV Raiffeisen Langenlois gegen SCU Kottes  6:0