KM/Reserve: 11.09.2020 USV Langenlois – SG Großweikersdorf/W. 0:0

Gebietsliga Nordwest Waldviertel:
Der USV Langenlois und die SG Großweikersdorf/Wiesendorf trennen sich torlos mit 0:0

 Spielbericht

 Pressebericht

 

 

 

 

KM: USV Raiffeisen Langenlois gegen SG Großweikersdorf/Wiesendorf  0:0

Spielbericht:

www.meinfussball.at:

Langenlois klebt das Pech am Schuh

Nach zwei Siegen in Folge kommt Langenlois vor eigenem Publikum gegen Großweikersdorf trotz Riesenchancen nicht über ein torloses Remis hinaus. 

Langenlois mit mehr Spielanteilen in der ersten Hälfte, aber die Gäste aus Großweikersdorf konnten den Spielaufbau der Hausherren oftmals unterbinden. Die ersten 15 Minuten waren geprägt von vielen Ungenauigkeiten beider Teams, daraus resultierten viele Zweikämpfe im Mittelfeld, die teilweise auch sehr hart geführt wurden. Langenlois fand aber die besseren Chancen vor, doch oft scheiterte es an der Kaltschnäuzigkeit im Abschluss von Jan Kosak und Jochen Primmer, die beide gute Einschussmöglichkeiten vorfanden. Von den Gästen kam in Durchgang Eins wenig Zählbares, einzig Nemanja Marinkovic kam zu einem guten Abschluss, dieser verfehlte aber das Tor.

„Solche Tage gibt es“

Im zweiten Spielabschnitt nahm das Spiel etwas an Fahrt auf, viele Ballverluste beider Mannschaften sorgten für ein schnelles Spiel in beide Richtungen. In der 64. Minute dann die erste große Chance für die Gäste: Marinkovic lässt beide Innenverteidiger stehen, sein Abschluss geht jedoch über das Gehäuse von Langenlois-Keeper Tobias Lind. In der Folge kam Langenlois noch zu einigen guten Möglichkeiten. Primmer vergab innerhalb weniger Minuten zwei Großchancen fast schon kläglich. Langenlois drückte in der Schlussphase nochmal auf die Führung, diese blieb aber aus. „Ich kann der Mannschaft nichts vorwerfen, sie hat gut gespielt und gekämpft bis zum Schluss. Dass du aus den Chancen Tore machen musst ist klar, aber manchmal hast du eben so Tage“, meint Langenlois-Coach Gerhard Wildpert.

 

PRESSE-BERICHT: 

NÖN (Woche 38/2020):

Langenlois – Großweikersdorf 0:0

Langenlois hatte mehr Spielanteile, jedoch gab es auf beiden Seiten viele Ungenauigkeiten im Passspiel. Auch im Abschluss war noch viel Luft nach oben.

In der zweiten Halbzeit hatten die Hausherren mehr vom Spiel, zeigten vor dem Tor aber Nerven. Auch die Gäste hatten eine hochkarätige Chance, Nemnja Marinkov schoss allerdings über das Tor. Langenlois fand noch einige Möglichkeiten vor, das Tor wollte aber einfach nicht fallen. Das Spiel endete 0:0. „Es ist ärgerlich, dass wir keinen Treffer machen konnten, aber solche Tage gibt es eben“, meinte Langenlois-Coach Gerhard Wildpert.

 

Reserve: USV Raiffeisen Langenlois gegen SG Großweikersdorf/Wiesendorf  3:4

 

Patronanz : Fa. Roland STRENN, 3463 Stetteldorf/Wagram.
Ballspende: Thomas MADER, Spenglerei, 3550 Langenlois.
Weinspende: Weingut Heuriger LEHNER, 3550 Langenlois.