Amateurfußball: NÖFV entscheidet – Saison wird abgebrochen

Amateurfußball: NÖFV entscheidet – Saison wird abgebrochen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

www.meinfussball.at:

Amateurfußball: NÖFV entscheidet – Saison wird abgebrochen

Verlängerung des Lockdowns besiegelt das Schicksals der Spielzeit 2020/21. Präsident Hans Gartner: „Wollen den Klubs Planungssicherheit geben!“

Jetzt ist es fix! Der NÖ-Fußballverband zieht unter die Saison einen Schlussstrich. Aufgrund der Verlängerung des Lockdowns in Niederösterreich bis zum 2. Mai muss das Spieljahr 2020/21 für die Teams im Erwachsenenbereich vorzeitig beendet werden.

Bereits im März hatte der NÖFV einen klaren Entschluss gefasst: Sollte bis zum 18. April  kein vollständiges Training mit Körperkontakt möglich sein, muss die laufende Meisterschaft abgebrochen werden. Nachdem die Politik sich diese Woche festgelegt hat, den aktuellen Lockdown in Niederösterreich bis Anfang Mai zu verlängern, ist der Meisterschaftsabbruch besiegelt – so der NÖFV in einer aktuellen Mitteilung am Dienstagmittag.

Vorzeitiges Saisonende

„Der NÖFV-Vorstand hat im März diese Entscheidung mit großer Voraussicht gefällt. In unserer derzeit kaum vorhersehbaren Zeit wollten wir den Vereinen, Trainern und allen Aktiven die größtmögliche Planungssicherheit geben“, erklärt NÖFV-Präsident Johann Gartner. „Durch die nun getroffene Entscheidung der politisch Verantwortlichen ist nun bis zum 18. April definitiv kein Training möglich. Diese Einschränkung ist somit gleichbedeutend mit dem vorzeitigen Saisonende für alle Kampfmannschaften bei den Damen und Herren sowie für die Reservebewerbe.“

Hoffen beim Nachwuchs

Im Nachwuchsbereich könnte es hingegen im Idealfall noch möglich sein, Spiele zu bestreiten. Dementsprechend behält der Verband die aktuellen Entwicklungen ganz genau im Auge und wird gegebenenfalls flexibel reagieren.