KM/Reserve: 17.06.2022 Grafenwörth – Langenlois 0:3

Gebietsliga Nordwest Waldviertel:
Langenlois gewinnt das letzte Spiel der Saison 2021/2022 gegen Grafenwörth klar mit 3:0
Spielbericht
Verabschiedung Gerhard Wildpert

 

 

 

 

KM: USC Grafenwörth gegen USV Raiffeisen Langenlois  0:3

Spielbericht:

www.meinfussball.at:

Derbyniederlage zum Abschluss

Der Vizemeistertitel stand schon fest. Doch Langenlois vermasselte den Grafenwörthern die Abschiedsfeier von dieser Saison

Grafenwörth wollte sich mit einem vollen Erfolg von seinem Heimpublikum verabschieden. Doch dieses Unterfangen ging gehörig schief. Langenlois bescherte seinem scheidenden Trainer Gerhard Wildpert einen gebührenden Abgang. Schon kurz nach Spielbeginn (4.) verfehlten die Gäste nur knapp das Gehäuse von Keeper Aigner. Milan Djordjevic scheiterte auf der Gegenseite (8.) mit einem Schussversuch. Danach war aber Flaute bei den Gastgebern. Im Gegenteil: Ein schlechter Pass wurde abgefangen, das Leder landete auf der linken Angriffsseite der Gäste und Patrick Florreither verwandelte trocken zum 0:1 (12.). Von diesem Schock erholten sich die Gedl-Mannen bis zur 31. Minute nicht. Endlich eine gelungene Attacke, doch Patrick Riegler scheiterte am Keeper der Gäste, der mit einem großartigen Reflex die Kugel „entschärfte“. So ging es in die Halbzeitpause.

Die ersten Minuten nach der Pause gehörten den Hausherren, doch zwei Konter besiegelten die Niederlage

Der Pausentee schien den Heimischen gut getan zu haben. Grafenwörth war jetzt am Drücker. Wieder war Patrick Paschinger, der Keeper von Langenlois, Sieger im Duell (54.). Kurz danach scheiterte Gio Kotchev mit einem knappen Fehlschuss (55.). Die Heimelf war zwar optisch überlegen, doch Langenlois wirkte bestens organisiert. Kotchev wurde gut abgeschirmt, der Rest des Teams verkrampfte sich immer mehr. Ein Konter von Langenlois brachte dann die endgültige Entscheidung (71.). Jan Kosak vollstreckte zum 0:2. Damit war das Spiel praktisch gelaufen. Jetzt hatten die Gäste endgültig Oberwasser. Keeper Aigner konnte sich noch auszeichnen (77.), doch auch er war gegen das 0:3 nach einer schönen Kombination durch Florreither machtlos.

Fazit: Ein verdienter Derbysieg für Langenlois! Grafenwörth-Coach Jürgen Gedl konnte nur anerkennend abnicken: „Langenlois war cleverer, abgebrühter und hat hier absolut verdient gewonnen. Wir kamen nie richtig ins Spiel. Keeper Paschinger hat die zwei Möglichkeiten unsererseits entschärft. Das war es!“

Freitag, 17. Juni 2022, Grafenwörth, 181 Zuseher, SR Johannes Stögerer

Tore:
0:1 Patrick Florreither (12.)
0:2 Jan Kosak (71.)
0:3 Patrick Florreither (86.)

Grafenwörth: P. Aigner – L. Fürlinger, M. Djordjevic, P. Geyer – F. Riegler – G. Kotchev – A. Flamur (63. M. Gmeiner), M. Grünberger (83. N. Hrusa), L. Posavac, J. Marchsteiner (83. L. Nagy) – M. Micanovic; F. Lehr
Trainer: Jürgen Gedl

Langenlois: P. Paschinger – P. Florreither (90. K. Dantinger), E. Stumpfer, M. Holzer, J. Leligdon, J. Kosak, P. Wutzl, M. Kraml, S. Eilenberger (88. R. Eichinger), M. Csik, S. Miksch; M. Haindl, A. Wihro, J. Harrer
Trainer: Gerhard Wildpert

Karten:
Gelb: Giovanni Kotchev (56., Foul) bzw. keine

 

 

Reserve: USC Grafenwörth gegen USV Raiffeisen Langenlois  0:3

 

NÖN (Woche 25/2022)